„Wenn die Achtsamkeit
etwas Schönes berührt
offenbart sie dessen
Schönheit.
Wenn sie etwas Schmerzvolles
berührt wandelt sie
es um und heilt es.“
Zen

Selbstsabotageprogramme und Glaubenssätze

Viele Menschen haben tief verwurzelte Blockaden, die sie daran hindern, sich weiter zu entwickeln, erfolgreich zu sein, vorwärts zu gehen. Man sabotiert sich sozusagen unbewusst selbst, verbunden mit dem Gefühl, immer auf der Stelle zu treten. Diese Blockaden oder Programme, die oftmals im Unterbewusstsein wirken, können dann nicht über den Verstand losgelassen werden, da die Blockaden auch genetischer, zellulärer oder seelischer Natur sein können.

Blockierende Muster und Glaubenssätze gilt es aufzuspüren, denn sie beeinträchtigen uns unbewusst. Negative Glaubenssätze können sein:

  • Ich habe nie Glück
  • Mein Leben ist ein Kampf
  • Ich bin depressiv
  • Ich bin unheilbar krank
  • Mir kann keiner helfen
  • Das wird sowieso nichts
  • Ich bin unerwünscht
  • Dafür bin ich nicht gut genug
  • Ich habe das nicht verdient, ich bin es nicht wert
  • Das kann nur mir passieren
  • Ich muss perfekt sein
  • Keiner liebt mich
  • Ich bin hässlich, zu dick, zu klein, zu dumm
  • und noch sehr viele mehr!

Mit THEKI® können diese begrenzenden Muster erkannt, gelöst und durch positive ersetzt werden. Durch das Wegfallen der alten, behindernden Verhaltensmuster kann man endlich richtig loslassen, und ganz zur eigenen Kraft und Stärke finden.